707
post-template-default,single,single-post,postid-707,single-format-standard,central-core-1.0.1,tribe-no-js,ajax_updown_fade,page_not_loaded,
title

BLOG

 

Erkenne Dein persönliches Lebensmotto und starte durch

21 Mai 2019, Veröffentlicht von Wolfgang Strobel in Allgemeines, Business-Coaching, Coaching, Erfolg, Life-Coaching, Persönlichkeit, Potential
Entscheide Dich für die richtige Tür

Hast Du Dich schon bewußt für eine Türe entschieden?

Die meisten Menschen können sich diese Frage nicht beantworten. Kannst Du es oder bist Du Dir auch nicht sicher, hinter welcher Türe der Sinn Dein Leben versteckt ist? Hast Du Probleme, Dich auf Deine Ziele zu konzentrieren oder motiviert zu bleiben? Hast Du Angst, dass Du Dein wahres Potenzial nicht lebst? 

Merke

Es gibt nichts Schlimmeres, als jahrelang Blut, Schweiß und Tränen zu vergießen und dann zu erkennen, dass Du die falschen Ziele verfolgst!

Nur wenn wir etwas tun, wofür wir brennen, kann sich unser ganzes Potential entfalten. Leider entscheiden wir uns häufig für Ziele, Beschäftigungen und Karrieren, die auf den Träumen, Erwartungen und Vorstellungen anderer basieren. Und wenn wir unsere Energie auf die falschen Dinge konzentrieren, werden wir unglücklich und wissen häufig nicht einmal warum.

Manchmal blitzt vielleicht ein Licht der Erkenntnis auf und wir fragen uns nach dem „WARUM“, nach dem „ZWECK“, nach dem „SINN“. Doch weil wir die richtigen Methoden nicht kennen, verlöscht dieses Licht durch den Wind, den das Leben, der Alltag macht.

Damit Du Dir diese Frage nach dem Warum, dem Sinn und Zweck Deines Lebens leichter beantworten kannst, möchte ich Dir eine einfache Schritt-für-Schritt-Anleitung an die Hand geben.  

In 5 einfachen Schritten zum persönlichen Lebensmotto

Mit den folgenden fünf Schritten bist Du in der Lage mehr Klarheit über Dein persönliches Leitbild zu erhalten. Deine Ziele, welche Du wirklich in Deinem Leben verfolgen solltest. Ich selbst habe in meinem Leben viele falsche Ziele verfolgt – Ziele welche mich auch krank gemacht haben. Zwar habe unzählige Seminare und Fortbildungen besucht und viele Bücher zur persönlichen Entwicklung gelesen. Auch habe ich in meiner Tätigkeit als Projektmanager und Managementberater viele unterschiedliche Persönlichkeiten begleiten dürfen.

All dies hat mich aber nicht davon abgehalten immer wieder mal auf die falschen Ziele zu setzen. Wobei – egal was ich bisher in meinem Leben gelernt habe – nichts davon war umsonst! Ich konnte alles in irgend einer Form in meine Entwicklung integrieren. Aber erst eine Krebserkrankung war tragisch genug, mich zum Nachdenken zu bringen. Lasse es nicht so weit kommen!

 

Wenn Du Dein Ziel nicht kennst,
bläst der Wind immer in die falsche Richtung!

Ist das richtige Ziel definiert,
kannst Du Dein Segel so setzen, 
dass Du es auch erreichen kannst!

Jeder hat seine eigenen, individuellen Talente. Jeder setzt diese auf sehr unterschiedliche Art und Weise ein, um das Beste aus sich und für sich herauszuholen.

Nachstehend zeige ich Dir 5 Möglichkeiten auf, um Deine eigenen Stärken zu entdecken und sie sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich einzusetzen.

1

Wer bist Du?

Kenne deine Persönlichkeit.

Weißt Du was Deine grundlegenden Persönlichkeitsmerkmale sind? Wenn nein, läufst Du permanent Gefahr frustriert und ineffektiv zu sein, wenn Du versuchst Dein Potenzial auszuschöpfen. Das Fünf-Faktoren-Modell (engl. OCEAN-Modell) hilft Dir Dich zu erforschen. Das Modell definiert fünf Hauptdimensionen einer Persönlichkeit:
Offenheit für Erfahrungen (Aufgeschlossenheit): Bist Du eher wissbegierig, experimentierfreudig, fantasievoll und künstlerisch interessiert oder neigst Du mehr zu konventionellem Verhalten und zu konservativen Einstellungen und ziehst Bekanntes und Bewährtes dem Neuen vor?
Gewissenhaftigkeit (Perfektionismus): Bist Du eher organisiert, effektiv, verantwortlich, zuverlässig und überlegt oder handelst Du eher unsorgfältig, spontan und ungenau? Extraversion (Geselligkeit): Bist Du eher gesellig, gesprächig, optimistisch und heiter oder mehr zurückhaltend, gerne allein und unabhängig?
Verträglichkeit (Rücksichtnahme, Kooperationsbereitschaft, Empathie): Bist Du verständnisvoll, vertrauensvoll, mitgefühlend und bemüht, anderen zu helfen oder eher streitbar, egozentrisch, misstrauisch und mehr wettbewerbsorientiert als kooperativ?
Neurotizismus (emotionale Labilität und Verletzlichkeit): Bist Du häufiger ängstlich, nervös, angespannt, traurig und unsicher oder eher entspannt, zufrieden, stabil und sicher?
Mittels eines Tests bist Du damit in der Lage Deine Persönlichkeit besser einzuschätzen. Es ist wichtig, dass Deine Persönlichkeit und Deine Ziele übereinstimmen. Ist dies nicht der Fall, kämpfst Du ständig gegen Windmühlen.
Finde heraus was für eine Persönlichkeit Du wirklich bist!

2

Kenne Deine Werte!

Finde heraus, was Dir wirklich wichtig ist

Erlange Klarheit darüber, was für Dich wirklich wichtig ist- Lege Deine persönlichen Werte fest – Deine Big Five. Es ist elementar wichtig, dass Du diese für Dich definiert hast. Denn wenn Du Zielen und Träumen verfolgst, welche nicht mit Deinen eigenen tieferen Werten übereinstimmen, ist das Scheitern vorbestimmt.
Am Besten bekommst Du Klarheit über Deine Werte, wenn Du diese mit Hilfe einer Liste definierst und priorisierst. Lade Dir einfach meinen Leitfaden „Finde heraus welche Werte Dir wichtig sind “ herunter indem Du auf den Text oder das nachstehende Vorschaubild klickst (Link öffnet in einem neuen Fenster).
 Flyer Definiere Deine Werte

3

Wofür brennst Du?

Kennen Deine Interessen und Leidenschaften

Der nächste Schritt auf dem Weg zum Ziel! Jetzt ist die Zeit reif Dich richtig mit Deinen Interessen und Leidenschaften zu verbinden. Das ist das, was Dir wirklich wichtig ist, wofür Du brennst.
Viele Menschen versuchen, ihre Interessen und Leidenschaften durch ihre Arbeit zu befriedigen. Sie versuchen es richtig zu machen. Doch wenn sich Arbeit und Leidenschaft nicht deckt, ist das eine der besten Möglichkeiten, um in einen Burn-out zu schlittern.
Nutze eine verlässliche und gut validierte Methode welche Dir hilft, mehr Klarheit über Deine Karriere und/oder Aktivitäten zu gewinnen. Diese sollten für Dich interessant und lohnend sein.

4

Kenne Deine Stärken!

Kennen Deine Stärken, Talente und Fähigkeiten

Finde heraus, worin Du gut bist und wo Deine Stärken liegen! Mein Artikel 5 Tipps um Deine Stärken zu stärken kann Dir dabei helfen.
Alles was Du jetzt noch tun musst ist Deine Stärken, Talente und Fähigkeiten in Einklang mit Deiner Persönlichkeit, Deinen Werten und Leidenschaften zu bringen. Nur so wirst Du langfristig glücklich und effektiv sein.

5

Deine Mission!

Lege Dein Lebensmotto, Deine Mission fest und schreibe sie auf

Du hast alle oben genannten Schritte ausgeführt? So erhältst Du Klarheit über die Mission Deines Lebens, Deinen Lebensplan.
Genau zu wissen, was Deine grundlegenden Persönlichkeitstendenzen, Werte, Interessen, Leidenschaften, Stärken, Fähigkeiten und Talente sind, ist der Schlüssel für ein erfülltes Leben. Nun solltest Du in der Lage sein, Dir die nachstehenden Fragen zu beantworten:
  • Was will ich wirklich vom Leben?
  • Wofür möchte ich gelebt haben?
  • Was soll einmal von mir bleiben? Woran soll man sich erinnern?
  • Was glaube ich, ist mein Ziel oder meine Mission in meinem Leben?
Formuliere aus Deinen Antworten einen griffigen Satz (oder mehrere) und optimiere ihn. Du hast jetzt Dein persönliches Lebensmotto definiert.

Vielleicht stellst Du auch fest, dass Du mehr als ein Ziel oder eine Mission hast. Oder dass sich Dein Lebensmotto im Laufe der Zeit verändert. Das ist OK!

Wichtig ist nur, dass Du Dich zu jedem Zeitpunkt auf die richtigen Ziele oder die richtige Mission konzentrierst. Da jeder Mensch einzigartig ist, kann Dir auch niemand sagen, was genau Deins ist. Hast Du es aber erst einmal herausgefunden, wirst du nicht mehr aufzuhalten sein .

Jetzt geh raus und sei, wer du sein solltest!

Vergiss die Idee, Jemand zu werden, du bist schon ein Meisterstück! Du kannst nicht verbessert werden. Du musst es nur erkennen, realisieren.

Osho

Schreiben Sie einen Kommentar